Die Kraft der inneren Aufmerksamkeit

Je länger wir in der Lage sind, an einen Gedanken festzuhalten, desto stärker wird die Energie in uns und um uns herum.

Wenn wir nicht aufmerksam sind, zerstreuen sich unsere Gedanken normalerweise in eine Vielzahl von Richtungen. Sie starten und stoppen und bewegen sich auf überraschende Weise von einer Sekunde zur nächsten. Wenn wir unseren Gedanken einmal aufmerksam folgen, ohne sie zu kontrollieren, werden wir erstaunt sein, wie unstet sie sind. Wenn wir unseren Geist jedoch einer bestimmten Aufgabe widmen, insbesondere eine, die uns interessiert, kommen sie zusammen und ermöglichen es uns, unsere Aufmerksamkeit zu fokussieren, wodurch große Kraft und Energie erzeugt werden. Jeder hat das schon einmal bestimmt schon einmal erlebt, Dies wird dann als reines Denken bezeichnet, weil diese nicht abgelenkt sind.

Das Gesetz der Anziehung – Gleiches zieht Gleiches an – beeinflusst alle Energie und das macht reines Denken so mächtig. Unsere ungestörten Gedanken erzeugen einen art starken Magneten, der ähnliche Energie in unser Schwingungsfeld zieht. Infolgedessen wird die positive Energie um uns herum umso stärker, je länger wir positive Gedanken in uns aufrecht erhalten können. Dabei müssen wir uns nicht mehr so sehr auf Aktion und Kontrolle konzentrieren, wenn wir von Energie umgeben sind, die das anzieht, was wir aussenden. Wir können einfach auf die sich bietenden Möglichkeiten reagieren. Wenn wir die Essenz dieser unserer Erfahrung auch noch leben, können wir mit Leichtigkeit mit dem Strom schwimmen und spüren, dass es uns dabei gut gehen wird. Dann hat die Aussage „Going with the flow“ die richtige Intension erreicht. Die innere Aufmerksamkeit gibt uns dann eine Leichtigkeit in der äußeren Aktion.

Sind wir im reinen Gedanke Zustand, sind auch unsere Emotionen stabil. Das Herz als General der Emotionen strahlt dann gelassene Heiterkeit aus. Unsere Gedanken und Gefühle stehen in Beziehung zueinander und bilden so eine art Rückkopplungsschleife, durch die sie kommunizieren und sich gegenseitig nähren und stärken können. Wenn wir einen Gedanken ohne Ablenkung im Kopf erhalten können, haben wir diesen reinen Gedanken Zustand erreicht.

http://www.shaolin-wahnam.de

Durch Aufmerksamkeit auf die kommenden und gehenden Gedanken erlernen wir nach und nach diese zu bändigen und richten. Durch gerichtete Gedanken entsteht wiederum innere Ruhe. Diese innere Ruhe wiederum verbraucht weniger Energie welche uns dann zur Verfügung steht. Denn der so genannte Monkey mind ist ein großer Energie- Verbrenner. Also erlernt den Affen zu bändigen und lebt den Zustand des reinen Gedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.