Dem Universum / Dao Vertrauen?

Wir entwickeln Gnade, während wir lernen, dass sich das Leben mit der leitenden Hand des Universum / Dao genau so entfalten wird, wie es sollte.

Die Idee, dem Universum zu vertrauen, ist heutzutage sehr beliebt, aber viele von uns wissen nicht, was dies wirklich bedeutet, und es fällt uns oft schwer, dies zu tun. Dies liegt zum Teil daran, dass die Geschichte der Menschheit am häufigsten als eine Geschichte über Kampf, Kontrolle und Überleben dargestellt wird, anstatt über Vertrauen und Zusammenarbeit mit dem Universum. In Wahrheit müssen wir uns jedoch an beide Ideen in diesem Leben halten.

Einerseits gibt es viel zu sagen über die Ausübung der Kontrolle über unsere Umwelt. Wir haben Schutz geschaffen, um uns vor den Elementen zu schützen. Wir haben nach Tieren gejagt und die Landwirtschaft erfunden, um uns selbst zu ernähren. Wir haben soziale Infrastrukturen aufgebaut, um uns zu schützen und Gemeinschaft zu schaffen. So überleben und wachsen wir als Zivilisation. Es ist jedoch auch klar, dass es viele Dinge gibt, die wir nicht kontrollieren können, egal wie sehr wir es versuchen, und wir erhalten oft Unterstützung von einer unsichtbaren Kraft – einem Universum, das uns mit dem versorgt, was wir nicht für uns selbst bereitstellen können.

Es ist eine gute Idee, Verantwortung für die Dinge im Leben zu übernehmen, die wir kontrollieren oder erschaffen können. Wir arbeiten, damit wir unsere Lieben und uns selbst ernähren, kleiden und schützen können. Wir manifestieren unsere Träume und Visionen in physischer Form mit harter Arbeit und Voraussicht. Aber zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn wir alles getan haben, was wir können, müssen wir loslassen und dem Universum erlauben, die Kontrolle zu übernehmen. Dies erfordert Vertrauen. Es erfordert ein Vertrauen, das tiefer geht, als nur zu erwarten, dass die Dinge so werden, wie wir es wollen. Manchmal werden sie und manchmal werden sie nicht. Wir entwickeln Gleichmut und Anmut, während wir lernen, darauf zu vertrauen, dass sich das Leben mit der leitenden Hand des Universums genau so entfalten wird, wie es sollte. Wir stehen in einer ständigen Beziehung zu einem Universum, das auf unsere Gedanken und Handlungen reagiert.

Simplicity – Einfachheit

Einfachheit und Vollkommenheit zeigt uns die Natur in seiner höchsten Form.. Die Natur inspiriert uns dadurch immer wieder ihr es gleich zutun. Diese einfache und doch vollkommene Natur lässt uns erspüren, Sein ganz ohne Worte. Wir nehmen auf und sind mit all unseren Sinnesorganen. Keine Worte nötig es erklärt sich von selbst und lässt keinen Spielraum für Interpretationen.

Jedoch der allgemeine Mensch kann dies nicht so einfach hinnehmen. Er muss besser gesagt nein er will meistens Worte finden für das erleben oder erlebte. Da beginnt nun der Geist in den interlellen Zellen nach Worten, des inneren Erlebnis zu forschen. Der Geist nun holpert stolpert über so viele Worte die dies oder jenes erlebte Gefühl im betrachtendem Sein wohl gut erklären mögen. Je suchender der Geist nach dem beschreibenden Wort wird, desto leerer fühlt er sich als bald an. Ja gibt es denn nicht diesen einen Satz oder dieses eine Wort? für genau dieses fühlende betrachtende Sein ,in diesem Moment.

Nein… Allgemein sind wir so programmiert das wir Worte für das verstehen benötigen. Oft haben wir Situationen tief im inneren empfunden waren also Eins mit ihr. Wollten wir dieses tief innere Erlebnis mit Worten nach außen tragen waren wir doch oft erstaunt wie limitiert Worte für solche Erlebnisse sind. Worte für innere Vorgänge des Menschen sind also nur Annäherungen an die empfundene Realität. Der Rest ergibt sich von selbst. Die zuhörende Person interpretiert also deine Worte, deiner inneren Empfindungen, deiner erlebten Realität.

Alles sehr problematisch für einen Wahrheitssuchenden.

Ich-> finde nicht die richtigen Worte, Sätze mich in meinem, Hier und Jetzt, Empfindungen zu erklären

Ein Zuhörer-> interpretiert dieses dann nach besten Wissen.

Eins sein Wuji / Zwei sein Yin Yang

Überraschender Weise brauchen wir keine Worte für ein tiefes Verständnis der Natur, unserer eigenen eingeschlossen.

Die Lehren von Dao oder Zen kommen oft ohne Worte aus. Sie haben die Macht und die Fehlinterpretation von Worten erkannt.

Kann Kampfkunst spirituell sein ? Teil 3

Kann Kampfkunst spirituell sein ? Teil 3

Nachdem ich ungefähr vier Jahre meine Energieübungen (QiGong) gemacht hatte fühlte ich mich wie neue geboren. Jeden Tag für ca. 20 Minuten Gesundheits- Qi Gong gefolgt Kampfkunst Qi Gong (Zhan Zhuang) ca. eine Stunde. Ich wachte schon eine längere Zeit schmerzfrei auf meine alten Kampfspuren waren nicht mehr zu spüren. Die morgendliche Trägheit die hatte war verschwunden. Die Auge gingen auf,  der Körper und Geist waren 100% wach. Ich erinnerte mich an meine Kindheit wo dies immer so war zum Leidwesen der Eltern denn es gab kein Sonntag oder Feiertag. Heute nehme ich das als Beispiel in meinen Qi Gong Seminaren. Leute seht euch die Kinder an sie werden wach und schon geht es los. So sollte man aufwachen denn Nachts im Schlaf sollten eure Batterien aufgeladen werden. Ist der Körper und Geist aber blockiert geschieht das nicht so optimal und unser Gefühl sagt ich brauche mehr Schlaf.

Also Jing und Qi waren nach Jahren von Qi Gong wieder so wie es sein sollte. Im Alltag merkte ich das entspannter und geistesgegenwärtiger. Ich konnte mich besser und konzentrieren, die mentale Klarheit (schnelle Entscheidungsfindung) wurde erstaunlich. Da wurde mir klar das die vormals blockierten Qi Ressourcen jetzt den Geist nähren konnten. Qi (Lebensenergie wurde zu Shen (Geist) transformiert. Dies hatte mein Sifu mir schon am Anfang erklärt aber es war halt Theorie. Jetzt hatte ich den letzten Schritt der Transformation selbst erfahren.

3treasures

Der Prozeß von Jing zu Qi zu Shen, die drei Schätze des Menschen wurden durch das Shaolin Qi Gong wieder optimiert. Ich konnte also aus den vollen schöpfen so wie es mir von Geburt an mir gegeben war. Viele Menschen das wurde mir klar fahren unter ihren Möglichkeiten weil diese Transformations- Prozesse durch Blockaden gestört sind.

Jetzt kamen immer mehr spirituelle Erfahrungen in meine Leben. Ich konnte Dinge erahnen, konnte teilweise Gedanken anderer lesen, wußte von Patienten die zu mir kamen schon was sie hatten ohne das es sagten, spürte Energien die falsch flossen und konnte dadurch Feng Shui Beratungen geben sind einige Beispiele dafür.

Kann Kampfkunst spirituell sein ? Ihr habt die Antwort hierzu gelesen. Ja sie kann wenn man eine Schule und Meister findet die diese Tiefe besitzen. Es kann also ein Weg sein zur Spiritualität ist aber nicht für jeden gedacht. Man sollte einen bestimmten Charakter mitbringen ansonsten sich einen andern Weg zur Spiritualität suchen.

 

The way it is…

or it should be?

A friend to me: I don´t read you

I: The greatest happiness in life is to be associated with the spirit

Friend: what ?

I: And the greatest torment is to know to much…

My Friend with a great question mark over his head: but ähh if when…

I: And yet be unable to be detached

Friend is shaking his head  turning around and left the room

To seek...

My mind became loud:

Waves are moving deep sea stays unmoved

Sometimes is to say nothing the best answer…

or body benefits from movement mind from stillness

Wish a happy stillness

The way it is…

„Pain is inevitable suffering is optional“ Buddha

We are alive and we have a body, we do have emotions and we have mind so far so good.

How does it work?

 

„Mind creates reality“ Buddha

JING_QI_SHEN_Kalligraphie

Because of the body mind connection we creating our own personal bodily sensations by just thinking or name  situations in positiv or negative or like or dislike. It means you are by your own responsible how you feel, i.g. suffer or happiness.

For example you drinking a good bottle of wine and after while the bottle is half done. Now there are two main internal human thinking actions:

a) Yeah… very good still a half bottle to drink

b) Ohhhhh…only half left

In case a) the body will feel light with good sensations. Because this is how the body is reacting on so called happy feelings.

If the mind becomes negative like in case b) bodily sensation are more heavy and more tensed.

In terms of suffering both can be the same in both cases. In example a) some want to have back this yeah very good feeling sensations and starts craving for it. If that person can´t repeat it suffering starts. In example b) its similar the person do not like so much the created sensations and inner disquiet and starts to suffer because of it.

If you can keep your mind monolog quite means with no assessment you are in a state to enjoy fully alive the wine. You are 100% in the particular moment fully aware and how you experience the external reality within you body. If you are able understand that you are the one who has responsibility how you feel you toward to a more happy live.

It is like it is…mind interpretation can´t see it but is creating sensations. These sensations are creating again your like or dislike. Interrupting that circle means inner peace and happiness.

Chin Chin