Das starke Immunsystem

Das starke Immunsystem

Die Komplexität des Immunsystems ist vielen nicht so richtig bewußt einige glauben fest an die beworbenen Vitaminen, Mineralien usw. weil es ja in fast jeder Wellness oder Gesundheits- Zeitschrift so beschrieben, beworben wird.

Nicht das diese Stoffe nicht wichtig sind jedoch sind sie nur ein kleiner Puzzleteil im Gesamtbild des Immunsystems.

Welche Faktoren sind es also die ein starkes Immunsystem ausmachen?

  • Genügend Schlaf / Ruhephasen
  • Vollwertige abwechslungsreiche Nahrung
  • Genügend Bewegung (muss aber kein Sport sein)
  • Stress- Vermeidung

Wenn dies in unserem Leben integrieren können werden wir bald merken das wir vitaler werden und das wir immer weniger krank werden.

Genügend Schlaf / Ruhephasen ist sehr individuell und sollte jeder für sich selbst herausfinden. Manch einer braucht 8-9 Stunden ein anderer vielleicht nur 6-7h. Da hilft es nur austesten um das ideale Schlafpensum für sich zu finden. Kurze Ruhephasen während des Tages einlegen z.B. in der Pause bei einem kleinen Spaziergang die Gedanken leeren oder auch mal einen Power Nap für ca. 5-10 Minuten. Das wichtige ist nur dabei den Kopf für eine Weile zu entlasten und die zu starke Konzentration für diese Ruhephasen Momente loslassen.

Vollwertige abwechslungsreiche Ernährung ist eine großer Herausforderung wenn der Tagesablauf von der Arbeit bestimmt wird. Kantinenessen oder Fastfood ist da meist die Regel und da kann man nicht all zu viel erwarten außer das der Magen gefüllt ist. Darum sollte der Gesundheitsinteressierte sich auf das Frühstück oder Abendessen fokussieren. Bei diesen beiden Mahlzeiten können wir selbst die Hand anlegen und sie vollwertig und abwechslungsreich gestalten. Saisonal und regional und bio ist die Überschrift und wir nehmen immer die richtige Menge an den benötigten zu uns.

Genügend Bewegung damit ist nicht Sport gemeint. Sport kann man natürlich machen ist aber nicht so wichtig wenn es nur um das Boosten des Immunsystem geht. Viele Menschen haben eine sitzende Tätigkeit das bis zu acht Stunden am Tag. Die Muskeln die Gelenke sind praktisch nicht benutzt oder zumindest nur sehr eingeschränkt. Da hilft es die Treppe benutzen eine U-Bahn-, Busstation früher aussteigen das laufen und atmen genießen zwischen der Arbeit mal sich strecken und recken. Voila schon haben wir unseren Körper geholfen die Durchblutung anzuregen und die Gelenke locker zu halten.

Stress Vermeidung ist ein wichtiger Punkt den dies ist ein Energiefresser (Qi). Bei Stress ist erhöhter Stoffwechsel von Nöten dabei werden die Ressourcen des Körpers angezapft. Dem Immunsystem werden Energien geraubt die zur Aufrechterhaltung unserer Gesundheit gedacht sind. Also lasst euch nicht Stressen denn Stress ist nur eine Empfindung wenn wir glauben oder fühlen das erforderliche nicht bringen zu können. Da hilft nur eins: Gelassenheit.

Lasst euch nicht von den Werbeanzeigen oder gesponserte Artikel über einzelne Produkte welche dem Immunsystem helfen sollen nicht über den Tisch ziehen. Das Thema Immunsystem ist komplex und kann nicht mit Vitaminen, Mineralien oder Omega Fettsäuren behandelt oder geheilt werden. Klar sind dies Faktoren die zu berücksichtigen sind sollte aber mit saisonaler und regionaler Küche leicht ohne Zuführung Komplexpräparaten zu erreichen sind. Wir haben es selbst in der Hand wir brauchen keine Sätze wie: “ Mit der Einnahme von XY haben sie den Tagesbedarf eines Erwachsenen um 90% gedeckt.“. Heißt also näher betrachtet alles was ich dann noch natürlich zu mir nehme führt zur Überdosis von XY.

Unser Lebensstil und Einstellung ist Ausschlaggebend für unser Immunsystem und nicht das Nahrungsergänzungsmittel XY.

Still thoughts about Winter retreat…

Winter as we know is normally cold time. Means the body has to start the internal heater means it needs more energy (Qi) to do the job of warming well. In my clinic this is the time patients with cold, influenza or infection of throat or ears coming now most. After interview it becomes quite clear why these people are catching easily the counted diseases. Most of them where not following the nature rhythm. Like the added list (Winter mistakes) in my blog before they doing more then half of it. Explanation like: „I read in a health magazine it is good to take fresh vitamins daily via fresh fruits, fruit juice or salad in specially in winter to avoid sickness “ and I always smilingly answering: „And way you are here now if its right what the so called health or fitness magazine is saying?“ The few thousands year knowledge is proved from many critic but still existing and means it is tested from millions of humans. In the past they had no idea of vitamins or minerals but the sensitivity to be with the nature and follow the nature. The people of today are believing the magazines, newspaper and internet following the advices blind. They lost the ability to listen to actually need of their body. Qi Gong, meditation or yoga are good arts to get back to nature flow of sensitivity within our body. Of course you have to find high level teacher or master of the art for a good result. If you get more and more sensitive to your energy flow more and more your live will change even without any influence of external information. Listen and the answers will come by itself because of trained senses from your performed high level art. Trust yourself is becoming more and more a part of your live and you will less dependent of external information.

winter berge_s

eat tropical fruits > you will feel cold after

eat salad > you will feel cold after

cold drinks > you will feel cold after

Few examples who are showing easily body energy reaction. Winter outside cold and you take also inside cold means the body has to work twice as hard to warm you or to keep you healthy. Its like an army who battle against to enemies in two direction. This wrong action of the most people during the winter season is by observing and experience the main factor to get sick in the cold season.

Stay healthy and warm feed….

Warm angezogen, Vitamine zu sich genommen…

und es hat einen doch erwischt, wie geht das denn ?

DownloadedFile

 

Hier eine Aufzählung der evt. gemachten Fehlern in der kalten Winterzeit:

  • Zuviel Rohkost und / oder Südfrüchte
  • immer kalte Füsse
  • zu heiß Duschen oder baden
  • ohne warmes Frühstück aus dem Haus
  • kein reduzieren der Aktivität
  • zu kurz schlafen
  • zuviel kalte Getränke zu sich nehmen

Und, in ein oder mehreren Dingen sich wieder erkannt ? Ich denke wer drei oder mehr dieser aufgezählten Hinweise lebt wird das ein oder andere Winterzipperlein eben durchleben.

Es mutet schon seltsam an oder bringt einem zu denken, wenn man die Fortschritte unserer Gesellschaft anschaut, was die Wärme in Räumen, Autos, Kaufhäusern etc. angeht fast immer ein konstante Temperatur und doch haben oder bekommen viele Husten, Schnupfen, Magen-Darm-Beschwerden und Grippale Infekte. Hinzu kommen noch die hochtechnischen Klamotten mit hyperaktiven Atmungsporen die den Wärmeaustausch so optimiert haben…also daran liegst wohl auch nicht. Viele nehmen noch zusätzlich zu den Südfrüchten zur Sicherheit Vitaminkapseln etc. oder kaufen den Joghurt, das Brot, das Bonbon u.s.w..welche mit allen möglichen Vitaminen angereichert sind. Der arme Tagesbedarf ist meist schon mit einem morgendlichen Lutsch-Bonbon erreicht und dann? Alles was danach kommt> einfach zuviel> ab in die Toilette damit…sagt da der Körper und der so genannte wissende  Geist wundert sich.

Trotz all der niesenden Rückschläge hält sich das Gerücht eisern:“Eßt mehr Vitamine das ist und hält Gesund.“ Hier möchte ich ein Dankeschön an die Vitaminlobby für öffentliche Meinungsbildung(Brainwashing) aussprechen sonst würden wir ja alle an Skorbut verenden oder uns würde es ja noch schlechter gehen. Denn wer weiß schon wie hoch das Fieber ohne Zugabe von den kleinen Vitaminos schnellen würde? Nicht einmal die ganzen wissenschaftlichen Forschung kann das bestätigen, was uns die Vitaminlobby auftischt, obwohl sie dieses schon seit mehr als 50 Jahren von Spezialisten erforschen und testen lässt.