Vollwertnahrung gar nicht so alt wie man uns weismachen möchte…

Die Idee sich so zu ernähren ist dem Gedanken entsprungen der Industrialisierung einen Gegenpol oder besser Stirn zu bieten also etwa 160 Jahr her. Denn schon ein paar Generationen vor uns gab es die sogenannte „Zurück zur Natur“ Bewegung. Sie bäumte sich auf gegen den Trend der Technisierung. Es entstanden Naturheilbewegungen in denen Kneipp, FKK, Luft, Sonne  und andersartige Religionen sowie spirituelle Richtungen ausprobiert wurden und gelebt wurden. Alles was uns Mütterchen Natur gibt muss gut sein und für den Menschen besser verdaulich und das ohne viel Verarbeitungsprozesse. Dies entspränge aber eher den Anschauen dieser Naturbewegung ohne irgendwelche Beweise, es passte ja alles so schön zusammen. Nicht das alles Falsch war was diese Bewegung hervorbrachten und sich im Bewusstsein der Menschen eingrieb welche sogar bis Heute noch anhält. Die Reformhäuser fingen an zu boomen den dort gab und gibt es für die Gläubigen die naturbelassenen Produkte. Der Fehler dieser Bewegung war nur das sie aus einem  Gedankengut, Vision entstand und nicht aus der Notwendigkeit oder Erfahrungen. Da war es auf einmal verpönt was schon seit Jahrhunderten aus den Erfahrungswerten von Generationen entstanden, gelebt und gegessen wurde. Es wurde also eine Theorie aufgestellt und dann drum herum die Stützen des Anschauungsmodels. Wie was die Natur uns gibt sollte so wenig wie möglich weiter verarbeitet werden. Später wurde die Schrotmühle erfunden, um soviel wie möglich ungemahlenes zur weiteren Verarbeitung durch zulassen. Selbst Hitler nutze nutze den Schwung dieser Bewegung aus und die Ernährungsrichtlinien für die Hitlerjugend hören sich an wie die modernen Ernährungsempfehlungen der Lifestylemagazine. Dies alles lässt mich nicht wundern warum so viele darum Wissen weil es seit Generationen so weitergegeben wird. Auch wenn das Bauchgefühl des Anwenders der Vollwertnahrung meist das Gegenteil sagt oder fühlt.

Bild

Aber wie auch hier geht es um das Maß der Dinge. Es ist nichts zusagen über Vollkornbrot, Bircher-Müsli, Obst hier und da. Jedoch wer schon zum Frühstück Bircher- Müsli, Pausensnack Vollkornscheibe und zwischendurch seine Karotte oder Apfel sollte sich nicht wundern wenn die Verdauung hier da mal nicht so läuft, das schwere Gefühl und Blähbauch bald Standard für einen wird. Also liebe Leut ran an den Speck, wissen ist gut jedoch das eigene (Bauch) Gefühl ist besser. Macht Euch nichts draus wenn ihr mal Weißbrötchen, Baguette nehmt statt die Körnervarianten. Lasst die kritischen Augen gelassen auf euch ruhen bei der Bestellung von Weißmehlprodukten;  denn nichts lässt euch mehr aus der gut verdauten und umgeblähten Mitte bringen. Die Mischung machte wie immer…

 

     

Ein Kommentar zu „Vollwertnahrung gar nicht so alt wie man uns weismachen möchte…

  1. Gut – wenn es darum geht, das Dogma der Rohköstler aufzubrechen, dann sind Weißmehlprodukte sicher eine Alternative, weil sie mit ’naturbelassen‘ so gar nichts mehr zu tun haben. Aus meiner Praxis als Ernährungsberaterin und aus eigener Erfahrung muss ich aber sagen, dass die Ernährungsweise mit Brot zum Frühstück, dem obligaten Abendbrot und dazwischen vielleicht noch was vom Bäcker bei vielen Menschen zu ähnlichen Verdauungsbeschwerden führt. Hier hilft m.E. am besten eine Umstellung auf gekochte Getreidemahlzeiten mit gekochtem Obst oder Gemüse, weil mit dem Kochen schon ein Großteil der Verdauungsarbeit vorweggenommen wurde und trotzdem das ganze Korn mit seinen wertvollen Eigenschaften zur Verfügung steht. Nicht nur ich fühle mich seit dieser Umstellung so rundum wohl, dass ein belegtes Brötchen oder ein Apfel ab und zu auch gerne gegessen werden können (-;

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.