Zen Wisdom / Zen Quotes

  • If you’re attached to anything, you surely will go far astray.
  • Everyday life is the way.
  • If you understand, things are just as they are; if you do not understand, things are just as they are !!!
  • 2014-01-01 08.36.38
  • Tension is who you think you should be. Relaxation is who you are. Being totally busy is a wasteful way of living.
  • Being totally busy is a wasteful way of living.
  • Your mind will answer most questions if you learn to relax and wait for the answer.

 

Advertisements

Zen – Weisheiten oder so

So da fangen wir mal an aus der Sammlung und der Erinnerung einiges zusammen zu tragen. Brainstorming> mal sehen was raus kommt Zustand des Hirngeschwafels:P1090624

 

Leben und Tod beides ist gut. Ist vom gleichen Ursprung. Wasser wird Eis und schmilzt wieder zu Wasser. Was geboren ist stirbt weder, was gestorben ist erwacht wieder zum Leben. Letztendlich ist es eins. Beruhigend und auch gut so.

 

 

 

 

 

Flow of life…Chi/Qi

After practicing over 30 years of Chi kung / Qi Gong I realizing more and more the “flow of life”. Everything whats not flowing belongs not to life. Everything who´s got the flow is filled with Qi. Qi is the engine of life. It is like the petrol for a machine/ car etc.. Smooth flowing. Qi is the vital energy no Qi no life.  Is Qi flowing smoothly without any blockages then life is also flowing smoothly. Means no bodily pain,  no body heaviness, no body stiffness because all bodily processes working like they should. All body metabolism are working optimally. The muscle, joins, tissues, skin, organs etc. get nourished best if the flow of Qi has no hindrance. Is Chi/Qi not flowing smoothly many symptoms can arise and this cause problems any direction. The influence can be bodily, mentally, emotionally or spiritually The wonder of life Qi why does it flow through us ? The explanation is the trinity> Heaven, Human, Earth. We are between Haven and Earth or we can also say between Yin and Yang. The constantly exchange of Yin and Yang (heaven and earth) and we are or our body are between. If you are in Ci Kung state of mind or in meditation state of mind you will realize it.

IMG_2135

You will understand the taoist  theory by own experience not by repeating the theory from books. This is one of the most important from theory to practice or even better first practice then add theory. Like the ancient master have done it. In western countries most of the time its other way round. A lot of theory books reading, online lessons, dvd and so on is for the most Qi Gong followers more important then daily practice. They do not understand the theory after practice philosophy. On seminars they like questioning more then action same at home. Reading books to have theory or understand over practicing. This can be one reason why not so many get a deep cleansing even they practicing high level Chi Kung. Blockages in the mind is a big hindrance for the smooth flow of life.

Next article will be about Qi and emotions….

 

how to find a master ….journey to the east starts..

Why to traveling to the east? As martial artist my vision was to visit the roots of eastern martial arts the Shaolin. So many stories I was reading in books or watching in movies. Exactly what I was searching they were representing for me. Now I was already closer to my dream. Money in my pocket, enough time and I was free like a bird at that time. Hanging around in Budapest for week or so and try to get a cheap ticket for the transsiberian train. The travel agency I found at that time was saying come back next day the trains from Moscow are all fully booked you have to wait. On a waiting list for one week enough time to discover the city. Buda and Pest at that time full of beauty history for me and at the same time sadness in the heart of the people. I felt first time how lucky I´m to get born in western countries. Like I said 1989 was not a easy time for the people there after changing the politic closer to western ideas. But no money no honey came into my mind by seeing the dysbalance.  The hungarian had still low income but the western products the shops were offering had the western high prices. A bell of sadness over the City because close to Christmas and no money and new western the shining products in the showcase. After around seven days the travel agency told me they get a space for me on the transsiberian train. Budapest to Moscow from Moscow to Beijing my heart starts beating faster. Closer and closer to my vision to find a real master. Real master… yeah I´m coming. Wherever in the east I gonna find him I´m starting in few days to come closer to you. How he will be? How his teaching will be? Will he accept me?, a guy who just came over knocking on his door with the dream to learn and growth. Stop thinking man just follow the flow came into my mind, good my heartbeat was lowering down now with this particular thought. And this sentence became essential in the more then five years of searching for a master in the east.

“Just follow the flow”, “Just follow the flow”…..

Bridge of Budapest by night….

. budapest brücke

How to find a master….(a part of my life story)

was the last phrase of my previous blog. After practicing already for 17 years martial arts and mastering five arts my Sifu (Chinese term for father teacher) entered actually my Dojo/Gym/Kwoon. This is how the places get called where you can learn martial arts. My previous martial arts school name was “Budocan Frankfurt” and was very well known in Germany because of its high level competitors. So how does it come that my Sifu was entering my school ? Much later around two or three years or so Sifu (Grandmaster Wong Kiew Kit) just answered my question about with following phrase:

 Kai thats a easy to answer, if the student is ready the master appear.

 

It sounds a bit strange but what to do if the master say so. But actually I was looking i.e. searching for thus strange not explainable spiritual experiences. Now after over twenty years walking the Shaolin arts path who Sifu learned me it becomes more and more clear. I was searching by heart not by intellect. This was also the reason why I was all together more then five years traveling to Asia to search for a real master. For me a real master is more then one who master only the external art i.e. method/ technique. From the so called external masters I had already the best for my practice art. I still respect them all from my heart because they were showing, leading and educated me very well until I was ready for the complete art. What it mean complete art?, a combination of practical, energy and mind/spirit. But about this I gonna talk in a other blog later.

Ok five years searching by traveling Asia and finding nothing what I was looking for. Visiting martial arts schools all over from Shaolin Monastery to other Kung Fu schools 1,5 years in China. Later Malaysia, Indonesia, India, Thailand from country to country from art to art and MA-school to MA-school. But nothing what I was looking, searching or was dreaming about. But what was is it? Actually motivated from books who where writing about the masters from the past who where able perform for me so called “crazy” stuff. And I was sure there are still some around us somehow hidden. This belief was so strong to start my search around the world. I felt it in my heart but could not explain why my belief was so strong. The most friends where thinking at that time now he will get crazy, hahaha, when I was starting traveling and saying good by to them. The questions of my relatives and friends I couldn´t answer. Questions like:” where you going first..”, which you going next…”, do you got an address where we can get in contact with you…., and so on. My standard answer:” I realy don´t know” or  “I gonna start with the transsiberian- train then I will see”

Shaolin Training, Kung Fu, Frankfurt, Qi Gong,Taiji,Taijiquan
Shaolin Training in “Special Chamber” Frankfurt –

Flowing with the clouds thats how I would describe my past action now. I was moving by intuition following the flow of situation and never forgetting what I was searching for. The central theme to my vision (find a real master) was my pilot.

More about is coming soon….

 

 

 

True nature…

my first try to write my blog in english so will see how it goes…if its doesn´t fit I gonna change while writing again to my mother tongue hahaha

The “true nature” what does it mean ? Many time reading it in spirituell books or was hearing it at lectures. Example:

Unless you see your true nature , you shouldn´t go around criticizing the goodness of others

Buddha& Lotus

Good and bad are distinct. Cause and effect are clear. All/ most mortals are unaware because of the heaviness of their Karma. They creating their own good and bad as well cause and effect. You can see things positive or negative. Like> the bottle is already half empty > negative or  ahh the bottle is still half full > positive. The Zen master is seeing the bottle and ? is just drinking …. Mind creates the reality for us. The meaning of your reality in this examples is the judgement with emotions. And this is not the reality at all, the bottle don´t cares about your positive or negative thoughts or speech. A bottle is a bottle and flower is just a flower and so on. To see and judge makes life positive or negative if you understand this you will come closer to the ultimate truth. Oneness with constant flow in a deep aware state of mind….so be happy… its on youhuhuhu

So… Zen

na denn mal los. Ohne vorherigen Gedankensalat, alles was so in den Sinn kommt, ohne katalogisieren, registrieren, schubladisieren. Testlauf des praktizierten Zen, Selbstversuch ob die Theorie dem Praktizieren standhält.

  • Hunger dann esse
  • Durst dann trinke
  • Darm voll dann Sch…
  • Im Gehen laufe nur
  • Musik dann höre

Bild

Die Liste, ja sehr profan aber Zenreal und auch nur Beispielhaft. Könnte man natürlich sagen;” kenn ich doch” oder “mach ich doch”. Haha, denkste von was du denkst richtig zu machen ist aus der Zen- Sichtweise eher halbherzig oder nur eine Seite der Medaille. Kurzum ist nur die äußere Form welche nicht den ganzen Kuchen ausmacht, fehlen halt noch so manche Gewürze. Macht den Lebenskuchen fade oder manchmal auch stressig und unbefriedigend. Etwas zu tun 100% ohne während der Aktion gedanklich abzuschweifen> dann ihr lieben Leute lasst euch sagen erscheint Zen genannt auch eure wahres Wesen > Buddhanatur

Denkt mal darüber nach…haaaaa in die Falle getappt…ohne Hier und Jetzt

Virtue of Shaolin part 4…

hier nun der letzte Teil über die Moral und Philosophie der Shaolin- Mönche  oder der Shaolin Kunst Betreibenden. Die klaren Vorstellungen die hier aufgezeigt werden zeigen wie die Shaolin Gemeinde sehr bedacht ist den Menschen Rüstzeug zu geben um sich in Richtung besseren Menschen zu entwickeln. Bei nicht Einhaltung wird der Shaolin halt nicht die höchste Stufe erreichen können wird nur ein Körperkünstler bleiben. Bei Shaolin Ausbildung geht es aber genau darum Körperausbildung, Energiebildung /Chi Aufbau und Spiritualität. Natürlich wird es am Anfang der Ausbildung den Körper Gesund und Flexibel zu machen, heißt Chi ungehindert fließen zu lassen. Später geht es immer mehr um die Bildung bzw. Aufbau von mehr Chi. Dies führt zu Vitalität, Konzentriertheit und mentaler Frische, gefolgt von Spiritualität. Natürlich sind diese Stufen fließend und meist nicht auszumachen wann welche Stufe beginnt.

            Die Tugenden des Geistes

  •         Yì Zhì       意志         Wille
  •         Rěn Nài     忍耐        Ausdauer
  •         Yì Lì       毅力           Beharrlichkeit
  •         Nài Xīn     耐心        Geduld
  •         Yǒng Gǎn   勇敢      Mut 

     OLYMPUS DIGITAL CAMERA 

“The smiling Lohan Formation”, at the Shaolin Moutain Retreat.

            Yì Zhì       意志         Wille

In der Shaolin Ausbildung wird ein großer Augenmerk auf die Entwicklung des Willens gelegt. Damit der Schüler sein Ziel nicht aus den Augen verliert und weiterhin ohne Unterlass für sein Wohl und das der Anderen intensiv die Künste studiert.

Den Vorteil einen so genannten eisernen Willen zu haben, darf jedoch nicht zum Nachteil anderer Menschen oder Gemeinschaften eingesetzt werden.

 

            Rěn Nài     忍耐        Ausdauer

Ausdauer bedeutet, unablässig zu üben und zu trainieren. Das gilt sowohl für die physischen als auch für die mentalen Fähigkeiten, die der Schüler in der Shaolin Ausbildung entwickelt.

Ausdauer ist notwendig, um sich in der Kunst und in allen Dingen zu verbessern. Ein Angehöriger des Shaolin Pfades hört niemals damit auf, mit Ausdauer an sich zu arbeiten.

            Yì Lì       毅力           Beharrlichkeit

Beharrlichkeit bedeutet, auf das Ziel hinzuarbeiten, etwas zu erlernen. Beharrlichkeit ist es, die den Schüler dazu befähigt, immer wieder zu versuchen, Fehler zu korrigieren und einmal Erlerntes immer wieder auf Fehler zu untersuchen, um diese zu vermeiden.

Beharrlichkeit ist es, die einen Shaolin Schüler niemals darin müde werden lässt, sich zu verbessern.

baduanjin

            Nài Xīn     耐心        Geduld

Geduld ist die Tugend, die den Schüler befähigt, auch dann weiterzumachen, wenn er den Sinn dessen, was er tut, noch nicht erkennt und wenn ihm das Ziel unerreichbar erscheint. Geduld ist es, die ihn befähigt, ständig an seinem Fortschritt zu trainieren, auch wenn man ihn noch nicht erkennen kann und solange an sich zu arbeiten, bis er wahre Meisterschaft erreicht.

Geduld ist eine der wichtigsten Tugenden für den Schüler, um richtig und korrekt zu lernen und für den Lehrer, um den Schüler anzuleiten und ihm das Wissen mit Sorgfalt richtig zu vermitteln.

            Yǒng Gǎn   勇敢      Mut

Mut ist notwendig, um die Kampfkünste zu erlernen und um in schwierigen Situationen richtig zu handeln. Schüler des Shaolin Tempels arbeiten beständig an ihrem Mut.

Dieser Mut ist aber nicht mit dem blinden Mut zu verwechseln, der seinen Ursprung in unkontrollierten Gefühlen, Dummheit oder Angst hat. Mut bedeutet nicht die Abwesenheit von Angst, sondern das Überwinden derselben.

Diese Regeln waren und sind es noch heute eine wichtige Grundvoraussetzung zum Lernen und dem verantwortungsvollem Umgang mit den Kampfkünsten. Sie sichern das Kontrollieren und Bestehen eines reinen Herzens, ohne das man in den Kampfkünsten nicht voranschreiten kann.

   

Die Abhandlungen über die moralische Ausbildung ist mit leichten Veränderungen angelehnt an den Original Regeln des Shaolin Klosters. Da wir aber keine Mönche sind wurde der Text ein wenig in Richtung eines Shaolin Arts Praktizierender angepasst.

Virtue of Shaolin part 3

Einige Ebenen der moralischen inneren Regeln habe ich ja schon beleuchtet. Alle diese Regeln sind im Shaolin Kloster als “Wu De” bekannt. Diese Regeln oder moralischer Rahmen sind es vor allem die die Shaolin Künste von allgemeinen Kampfsport unterscheiden. Viele späteren Meister von anderen Kampfkünsten haben die sich auch als Beiwerk ihrer ausgeübten Kampfkünste zugelegt, wenn auch nicht so ausführlich und tief gehend. Durch die Einhaltung dieses inneren Regelwerkes kann der Shaolin Kung Fu Ausübende ein besserer Mensch werden. Wohin gegen der Kampfsport einem zu einen besseren Kämpfer mit viel Disziplin und Siegeswillen macht. Kann man natürlich auch gebrauchen denkt der eine oder andere….na dann Willkommen in der Leistungs- Ellenbogengesellschaft. Schneller, höher, weiter und wenn nicht mehr Fähig dazu dann halt “der Mohr hat seine Schuldigkeit getan der Mohr kann gehen”.

Sifu

Aber weiter geht es mit dem Shaolin-Regelwerk, hier weitere:

  •             Zhèng Yì   正义  Rechtschaffenheit

Diese Rechtschaffenheit beinhaltet den Respekt vor allem Leben. Verantwortungsbewusstsein ohne kulturelle oder gesellschaftliche Maßstäbe gepaart mit dem schon oben genannten Respekt. Die Verantwortung für die eigene Handlung zu übernehmen wird hierbei genauso erwartet. Diese Lebenseinstellung besagt das man das tut was man aus dem Herzen für richtig hält oder etwas auch nicht tut weil man es aus dem Herzen für nicht richtig empfindet.

  •  Xìn Yòng  信用  Vertrauen

Vertrauenswürdig zu sein und auch sich selbst vertrauen ist damit gemeint. Jeder Schüler der Shaolin Künste sollte seine Persönlichkeit in diese Richtung entwickeln, so das man ihm vorbehaltlos vertrauen kann.

Vertrauen ist auch die Basis einer Shaolin Gemeinschaft. Die Schüler sollen ihren Meistern und der Leitung des Tempels, Schule oder Gemeinschaft vertrauen. Aber auch genau so umgekehrt, Meister und Leitung sollten ihren Schülern vertrauen.

  •  Zhōng Chéng  忠誠  Loyalität

Loyalität ist die Basis von Vertrauen und jeder Beziehung innerhalb der Gemeinschaft der Shaolin Schule oder des Tempels. Loyalität ist unter Umständen die wichtigste aller Tugenden der Handlung.

Loyalität bedeutet, sich zu den Werten der Shaolin zu bekennen und zu seinem Meister als demVertreter dieser Werte.

P1090605